Schultasche

Nachdem ich mich letzten Winter entschlossen hatte, wieder die Schulbank zu drücken musste ich mir einen persönlichen Anreiz bieten. Dazu habe ich mir mit der „Filz it!“ Wolle in Mint und Petrol eine Schultasche und die passende Federmappe gestrickt und diese dann in der Waschmaschine gefilzt. Ich habe dazu etwa 40 Knäuel a 50 g verbraten. Das ganze habe ich mit einer 8er Nadel so verstrickt, dass ich der  Korpus in einem Schlauch entstanden ist, etwa 80 Maschen glatt rechts. Danach folgten die Seitenteile und Henkel, also ein langer Schlauch etwa 20 Maschen, die ich wiederum direkt mit angestrickt habe. So wollte ich verhindern, dass mögliche Nähte durch die Belastung mit den Büchern reißen würden.  Innen habe ich dann noch eine kleine Tasche für Geldbörse und Handy eingenäht und einen Verschlußdeckel.

Die Knopflöcher wurden nach dem Filzen eingeschnitten und dann mit dem Faden vernäht.

Hier nun die Bilder.

vor dem Waschen:

und danach

und das Maeppchen:

Hier habe ich die Seiten in Runden gehäkelt und dann den Korpus wieder in einem Stück gestrickt. Am Ende die beiden Enden angehäkelt und schon den Anbschluß für den Reißverschluß angestrickt.  Erst nach dem Waschen habe ich den Schlitz für den Reißverschluß in die richtige Länge gedehnt. (Direkt nach dem waschen, also im nassen Zustand kann man alle gefilzten Teile nämlich noch gut in Form ziehen), Bei den Taschen habe ich dann alles mit reichlich Papier ausgestopft, um die Form zu erhalten und den Henkel noch langezogen, damit ich die Tasche auch schräng über die Schulter tragen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s