Mein zweites Jacken-Großprojekt

startete mit einer „Sabrina“ – Ausgabe im letzten

Februar (glaube ich), das Original prach mich an, vor allem wegen der Herausforderung zwei-farbig-aber-nicht-in-Streifen.

So ging ich in den Laden meiner Kölner Wolldealerin erster Wahl und erstand das Garn und einige Tipps, wie ich denn das Teil beginnen sollte. Was ich dann auch tat….

Bis ungefähr zum März, denn da wurde ich auch die Handschuhe von Laris-Design aufmerksam, was dazu führte, dass ich vorübergehend die Arbeiten an der Himbeer-Schoko-Jacke einstellte. Und das wiederum führte dazu, dass, als ich im November endlich fertig war mit dem „Monster“, mir die Jacke viel zu weit geworden war, und ich sie nun der Glitzerdrachin geschenkt habe, die damit eh viel besser aussieht. Dummerweise habe ich bisher nur ein Foto von dem Muster gemacht, und weitere Entsteheungs-Bilder sind mir irgendwie durchgegangen. Die Glitzerdrachin hat mir aber versprochen, noch ein fertig-Bild zu schießen, dass dann hier beigefügt wird.

Name: Himbeer-Schoko-Jacke

Garn: Katia Monaco in Schokobraun und pink, Baumwollgarn mercerisiert

Nadelstärke: 3,5

Zeit: (mit Liegezeit als UFO 10 Monate)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s