neue Nähecke

wenn man „nur“ 2 Zimmer aber eine große Küche und keinen Esstisch hat, und wenn man dann auch noch ganz spontan eine komplett neue PC-Arbeitsplatzlösung erdenkt und ausführt, dann wird ein Schreibtisch frei.

So oder so ähnlich kam es aufgrund einer wochenendlich-spontanen Umbauaktion jetzt dazu, dass ich mir in der Küche nun doch eine Handarbeitsecke einrichte. Der Anfang, bestehend aus einen Sideboard und einer l-Form-Tischlösung steht bereits und dank der Bar in der Küche steht das ganze auch noch geschickt „räumlich“ getrennt. Dieses Raum-in-Raum Konzept mag zwar aufgrund der Kochfrasen nicht ganz 100%ig optimal, aber da ich ohnehin nicht vorhabe dort längerfristig die Dinge einfach liegen zu lassen besteht der Hauptaufwand darin zusätzliche Tischflächen regelmäßig zu reinigen. Was mir noch fehlt ist ein Wandregal, in dem ich dann die Handarbeitsbücher, die Nähmaschine und möglichst auch den ganzen Nähkleinkram unterbringen kann. Momentan überlege ich eines der beliebten I.kearegallösungen an die Wand zu bringen, da mir dies sinnvoller erscheint als ein voll funktionsfähiges Sideboard zu Gunsten eines neuen Schranks in den Müll zu werfen.  aber noch bin ich mir nicht ganz sicher, weil ich schon finde, dass das Teil an der Wand etwas klobig wirkt vor allem, wenn dann auch noch alle Fächer mit Türen verschlossen sind, und das muss einfach sein um das Material zu schützen.

Noch steht Minna auf dem Sideboard, womit ich auch nicht ganz glücklich bin, aber so kommt sie am besten zur Geltung. Da werde ich als erstes einen abwaschbaren Überzug für nähen, damit mir das Kochfett nicht die Büste versaut.

( Bilder folgen, sobald mal etwas mehr Licht ist) … Ich muss nämlich auch noch eine neue Deckenlampe installieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s