Versuchsfall 12

diesen Namen trägt die Jacke nun wirklich nicht zu unrecht, denn gestern, als das Vorderteil fast fertig war, stellte ich entsetzt fest, dass die Schulterstücke des Rückenteils nicht passten. Beide waren zu schmal und der Ausschnitt zu groß..

Praktischer Weise wurde auch gestern bei Tichiro ein Psot erstellt, wie das mit der Schulterschrägung, den verkürzten Reihen und dem 3-needle-bind-off so funktioniert, und so habe ich den Abend über eben genau dies ausgeführt. Nun passt zumindest das rechte Vorderteil schon einmal mit dem Rücken zusammen, alle Maschen sind stillgelegt und ich werde das Rückenteil oben nochmals spannen und das rechte Vorderteil dann gleich mit. Ich hoffe, dass ich zumindest eine Seite dann  schon zusammennähen und den Ärmel einsetzen kann.

Das linke Vorderteil ist auch bereits angeschlagen. hier muss ich nun auf gegengleiche Abnahmen zum rechten Vorderteil für die Schrägung und natürlich die Taillierung passend zum Rückenteil achten. Aber wenigstens sind hier keine Knopflöcher oder Zöpfe dabei, so dass es insegesamt wesentlich schneller gehen wird.

Nun muss ich mich dann auch auf die Suche nach passenden Knöpfen begeben, sicherlich werde ich da in der Maschenkunst fündig. Es sind 10 (bzw11) Knopflöcher geworden, das oberste ist aber so nah am Kragen, dass ich gedenke das einfach zu ignorieren. da die ja in krausrechts gestrickt ist, fällt das eine Löchlein kaum auf.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s