Yeah

und Jippiee… oder so ähnlich dachte ich gestern Abend.

Denn nachdem ich die Mittagspause genutzt und die letzten Teile vernäht hatte war gestern Abend noch ein kleiner kragen anzubringen (  Reihen 2re *2li). Nichts aufregendes aber mir gefällt es so besser.

Die Jacke ist insgesamt am Hals sehr weit ausgeschnitten, was mir nicht wirklich missfällt, da ich so das Alpaka gekratze nicht am Hals habe ( in mehrfacher Hinsicht) und außerdem trage ich eh immer Schals, also macht das doppelt Sinn.

Jetzt so fast fertig gefällt mir auch die Farbe immer besser. Und die Knöpfe erst … Die sind wirklich toll, natürlich aus der Maschenkunst und ich habe trotz des großen Angebots nur eine halbe Minute gebraucht, die sehen einfach toll aus.

Heute also noch die Knöpfe anbringen, und dann darf die Minna ran, die jacke anziehen und ich werde Fotos machen.

 

Ebenfalls fertig gefilzt ist die Scholar’s Cap für den Mann. Nach der zweiten Maschinenrunde sieht sie jetzt richtig gut aus und passt auch endlich. ( Nach der ersten Wäsche war

sie noch zu groß).  Also lauter „fertig“ Rufe in den letzten Stricktagen. Und ich bin einigermaßen stolz uff mir 😉

Also bin ich am Sonntag, nachdem das letzte Vorderteil gewaschen und gespannt auf dem Handarbeitstisch rum lag, nun endlich den Bluebird für meine liebste Wölfin angefangen. Ich bin gespannt wie die Jacke aussehen wird.

auffallend ist, dass das Garn in blau sich ganz anders anfühlt als das hellbraun.

Aber die Bluebird ist eigentlich einen eigenen Post wert, bei allem, was ich bisher schon anders mache, als in der Anleitung.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s