Vom Bliss und dem Nähfortschritt

Letzten Freitag holte ich mein Bliss bei Chanti ab.

wpid-img_20140516_165733.jpg

Ich hatte geplant ihr ein wenig zur Hand zu gehen und bei den Spinnkarten zu helfen. Dummerweise wurde sie krank und war nur noch reif für ihr Bett-deswegen haben wir das vertagt und ich habe mich mit dem Bliss direkt auf den Heimweg gemacht. Zu Hause angekommen wollte ich es natürlich direkt zusammenbauen. Und musste leider feststellen, dass ein wichtiges Teil fehlt.

wpid-20140516_165831.jpg

bliss2 (Originalbild von Woolmakers, ich habe das fehlende Teil nur markiert)

Nun, sowas passiert. Und von 10 bestellten Bliss war auch nur meins dasjenige, bei dem ein Teil fehlt. Abgesehen davon habe ich den Verdacht, dass das Teil nur deshalb fehlt, weil die Produktion eventuell noch zusätzliche Löcher für die Lazy Kate gebohrt hatten?! Das wiederum wäre ein erstklassiger Service, weil so muss der Kunde das nicht stümperhaft selbst nachholen. Eine tolle Sache, eigentlich. Immerhin habe ich das zusätzliche Spulen-Set bestellt und die Spulen waren dem Paket ebenso beigelegt, wie der zuätzliche Aufkleber auf dem Karton war. Ich will auch niemandem irgendetwas unterstellen, denn schließlich haben sich sowohl Chanti als auch die Hersteller von Woolmakers gleich gekümmert. Es bleibt halt die Frage, wie lange es braucht, bis das Teil jetzt nachgeliefert wird und warum immer mir sowas passsiert?!? Wie gesagt, ich mache da nemandem einen Vorwurf. Schon deshalb nicht, weil ich das Bliss durch Chantis Sammelbestellung überhaupt bestellt hatte ( durch den englischen Kontakt wäre allein das schon eine zu große Hemmschwelle gewesen) und zum anderen hatte ich es so zu einem super Preis bekommen.

Das ich es nun noch nicht nutzen kann, naja das ist halt ein Wink des Schicksals. Denn immerhin muss ich ja die beiden Auftragstaschen fertig machen. Und nachdem wir letzte Woche so einiges zu klären hatten im Haus Gnomenhexe war das Wochenende dann doch noch recht produktiv. Denn ich konnte am Samstag dann dank der neuen Dampfbügelstation die Stoffe endlich mal glatt bügeln und dann auch mit dem Zuschnitt für die erste Tasche beginnen.

wpid-img_20140518_093530.jpg

Am Sonntag hatte ich dann die Muße die Vliesteile auf die Stoffe aufzubügeln und die Innentasche zu nähen. Am Ende des Sonntags hatte ich eine fertige Innentasche mit 4 Fächern für die Blending board und einem etwas breiteren fünten Fachs für Schnickschnack oder Wolle, einer Seitentasche für den Block und einem kleineren Fach für Stifte auf einer weiteren Seitentasche für (zB ein Handy). Im oberen Teil habe ich noch eine kleine Tasche mit Reißverschluss angebracht, um zB etwas Kleingeld einstecken zu haben für Getränke oder so.

wpid-img_20140518_093645.jpg  wpid-img_20140518_120636.jpg

wpid-img_20140518_221131.jpg

Am Montag habe ich dann die Visitenkartentasche auf den Deckel genäht und mich darüber gefreut, dass das Muster perfekt eingepasst ist. Der erste Versuch die Paspel, den Reißverschluss und den Futterstoff anzubringen musste ich gestern dann noch einmal auftrennen.

wpid-img_20140519_205512.jpg

Stattdessen habe ich gestern dann die Seitenteile an das Vorderteil genäht und die Paspel und den Reißverschluss daran angebracht. Dazu dann die Seitenteile mit H250 verstärkt um die D-Ringe für den Schultergurt dort anbringen zu können. Da ich aber immer ein wenig ängtlich bin, dass etwas ausreißen könnte, habe ich mich dank des Vorschlags von meinem Partner dazu hinreißen lassen und auf der Innenseite ein Stück Leder gegen genäht. Ich hoffe einfach, dass das den Stof soweit verstärkt. Dass nun nichts mehr ausreißen kann. Erstaunlich genug, dass die Pfaff es einfach so hinbekommen hat durch 2 Lagen Gurtband und den Stoff, den Vliselin eund das Leder zu nähen! Mit einer dünnen Baumwollnadel. WOW. Ich bin ehrlich begeistert!

 

Und ich habe den Schultegurt fertig. Hier kommen dann doch noch die Schafe ins Spiel die ja auf dem Stof so langweilig wirkten. Ich mag die Idee von dem Schultergurt sehr.

wpid-img_20140520_214321.jpg  wpid-20140504_123417.jpg

Heute geht es hoffentlich ähnlich Produktiv weiter. Bisher habe ich gute 25 Arbeitsstunden in die Tasche investiert und bin ungefährt zu 2/3 fertig. Es fehlt noch die Außentasche fertig zu nähen und dann die Innen und die Außentasche zusammen zu nähen. Ich weiß noch immer nicht ganz genau, wie ich das am besten bewerkstelligen kann, denn die Innentasche zu wenden ist nicht ganz einfach… Das erfordert sicher noch ein wenig Bastelarbeit. Das gute daran ist jedoch, das ich bereits wieder vieles für die zweite Tasche gelernt habe.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s