Handarbeits-Wochenende

Mein Wochenende war dieses Mal sehr strick- und farbreich, denn ich hatte am Freitag ein Strickdate. Die liebe Fortuna196 (Ravelry) brachte ihre Thakli mit ( vorweg ich stell mich zu blöd an. Das mit dem Baumwolle spinnen wird ne harte Nummer!). Direkt nach ihr kam der DHL Mann und brachte einen SCHUHKARTON YAY! Meine Tibeterin nebst Schälchen aus der Drechselwerkstatt ist schon da! So toll.

wpid-collage_20141101101914143.jpg

Dann haben wir mal den Tau anprobiert, weil mir das alles am Hals schon die ganze Zeit so eng vorkam. Und was soll ich sagen? Es ist wirkich viel zu eng und ich muss alles aufribbeln. Natürlich davor noch einmal die Maschneprobe nehmen. Dabei habe ich dann festgestellt, dass ich auf 5 cm schon bei 14 Maschen statt der geforderten 12 M rauskomme. Kein Wunder, dass dann alles nicht passt. (Hätte mir ja auch mal früher auffallen können und nicht erst nachdem bereits 100g verstrickt sind.) Nunja. Der TAU wird also sicher nicht mehr bis zum KAL Ende fertig. Deshalb habe dann beschlossen, die Jacke erstmal weg zu legen.

Stattdessen wollte ich  endlich weiter am Shorline Shawl zu stricken. ( Wir erinnern uns, dass war mein Strickprojekt zum Frühlingsswap) Da fehlten noch etwa 100 Reihen (à 14 Maschen) am rand.  Die 16 g beige vom Berliner hatte ich ja längst gesponnen und auch schon gewaschen, aber dann aus den augen verloren.  (Deshalb mag ich es nicht, so viele angefangene Projekte zu haben)

Also habe ich die 16 g ( 96,9 m) (Wäre eine Lauflänge von 605,63m auf 100g 2fach. nicht schlecht) )  gewickelt und dann Freitag und Sonntag gestrickt. Der Sonntag war also auch ganz dem Shorline gewidmet. Nu isser fertig und schon gebadet. Er trocknet jetzt, gerade rechtzeitig zum Herbst.

wpid-20141102_182720.jpg

Und dann war da noch der Samstag: Diese Woche endlich habe ich mich getraut zu Färben. Nach einem leckeren Frühstück in der Sonne bei 18 Grad plus auf den 1.11. haben wir spontan beschlossen Frühstücken zu fahren. Danach habe ich die Küche präpariert und die bereits Freitag eingeweichten Fasern in die Küche geschleppt.

Zum Glück hatte ich am Morgen schon gesehen, wen ich bewichteln werde und deshalb hatte ich auch gleich 2 Farbkonzepte. Daher konnte ich mich ausprobieren.

Vorweg: Das wird alles bei mir bleiben, weil mein ‚Plan nicht aufgegangen ist. Deshalb zeige ich die einfach hier im Blog auch in Farbe! Heute habe ich 1500g neue Fasern bestellt und ich wage, so die Fasern bis Freitag da sind am Samstag einen neuen Versuch!

wpid-collage_20141102183708303.jpg

wpid-collage_20141102183928095_20141102183932134.jpg

 

wpid-collage_20141102184031034.jpg

wpid-collage_20141102183137158.jpg

(die Farben sind wegen des schlechten Lichts sehr verfälscht, außerdem sind die Fasern hier auch noch nass. )

Ich habe mit Zitronensäure fixiert und das ganze im Backofen bei 90 Grad jeweils eine Stunde. Das klappt besser als ich zu hoffen gewagt hatte.

Vermutlich waren meine Fasern aber noch zu feuch, weshalb sie die Farbe nciht so gut aufgenommen haben und außerdem habe ich nicht gut genug verteil und ein“massiert“). Die Ergebnisse sind also etwas „semisolid“ geworden. ICh freue mich trotzdem die Fasern zu verspinnen. Für den Swap gehe ch jedoch noch mal „zurück auf los“.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s