Soweit so ungut

Endlich endlich sind alle Schnitteile kopiert und ich konnte gestern  beginnen die ersten Teile aus Stoff zu zuschneiden. Die Hose ist jetzt sowit zusammen geheftet zu werden und erate Teile für die weste sind auch zugeschnitten. Nur, jetzt geht mir der „Nesselstoff“ aus und die bereits  gekaufte und  teilweise  genutztes Rolle  bomull ist spurlos  verschwunden. Ich hoffe mal, dass ich  die im Keller  finden werde,da ich momentan  so gar keine Zeit  finde jetzt auch noch zu Ikea uu fahren. Der Bomull ist ja mit Abstand wesentlich  günstiger  und stabiler  als sämtlicher  hier erhältlicher Nesselstoff. Und ich sehe es kommen,dass die dertifen Probestücke eben doch alle viel zu eng sein werden. Das wäre  zwar doof aber nur aus dem richtigen Stoff zugeschnitten eine echte Katastrophe. Mit zerschnittenem bomull kann ich leben. Dafür macht man das ja. Äh,fabei fällt mir ein,die „scheiderpuppe“ muss ih auch noch weiter ausstopfen, damit sie nicht mehr dauernd den Bauch einzieht.

Ich bin jedenfalls  mal gespannt, welche Maße  am ende zutreffend  sind. Auf jedem Schnittbogen stand nämlich  ein anderer Wert für den Brustumfang. Bis Donnerstag  fertig  zu werden  habe ich mir jedenfalls  abgeschminckt, dass wir nicht mal dann waswenn ich mir bis Donnerstag  Urlaub  nehmen  könnte.

Nächstes  Ziel  ist  es, die Weste zum Jahrmarkttag am 28. fertig zu bekommen. Vielleicht klappt das ja wenigstens.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s