Handarbeitswochenende und Mädelsdate

Dieses Wochenende begann damit, dass meine Brttchen von Silberkram/dem Brettchenwebershop  angekommen sind. Die Bestellung per Email klappte gut und vom Ergebnis her bin ich bisher recht zufrieden. Ausprobiert habe ich das ganze jedoch noch nicht, dazu wollen erst einige Strickprojekte und die Nähprojekte beendet werden- aber für den Frühjahrsurlaub steht es definitiv auf dem Plan. Dann kann ich endlich auch den Webrahmen, den mir meine Mutter schon Ende 2013 gebaut hatte, endlich einweihen. Ich freu mich schon.

wpid-img_20150225_182611_20150302114521211.jpg wpid-20150225_183012_20150302114605320.jpg

Dann haben wir am Samstag zu zweit endlich mal wieder die Maschenkunst besucht. Vorher jedoch haben wir die Chance genutzt und sind gemeinsam ins Wollfaktor-Atelier gefahren, weil zufällig an dem Tag geöffnet war. Und um nicht immer blau/lila/petrol zu kaufen habe ich mich für Milchkaffe-hellbraun entschieden. Dazu dann auch noch gan edel mit Kahmir und Seide… Man gönnt sich ja sonst nichts. Aber wenn schon handgefärbt, dann doch auch mal edel und deshalb habe ich mich dann in der Maschenkunst zurück gehalten und nur Nadeln gekaft. Für die drei Stänge schwebt mir ein Frühlings-/Sommertop vor, eventuell mit dem Kaschmir als Ärmel und irgendwas mit asymmetrischem Laceteil vorn. Insgesamt aber schlicht die Garne wirken lassen. Muss ja auch schnell gehen, wenn ich es im Frühjahr noch anziehen will.

wpid-20150301_114333.jpg

Da der Mann krank im Bett rumlag habe ich mich den Rest der Zeit dem „Bonnies Wish“ gewidmet. Angefangen hatte ich die „Section 2“ ja an dem Tag, an dem sie raus kam aber dann war da irgendwie nicht mehr die Zeit für und so lag die Anleitung und das angefangene Teil auf meinem WiP- Stapel und wartete ungeduldig auf weiteres Bearbeiten. Nun am Wochenende konnte ich aufholen und bin jetzt in Reihe 49 (was schon Section3 ist). Da ja in jeder 2 Reihe 6 Maschen zugenommen werden, werden es auch immer mehr Maschen, weshalb man gefühlt langsamer voran kommt als zu beginn, aber das kennt man ja. Die Zöpfe sehen noch immer großartig aus und ich mag auch das  Lace“ von Aracaunia sehr gern, nur mit der Farbe bin ich mir einfach nicht sicher. Aber nu ist das so, und auf Schwarz kann man ja alles tragen.

wpid-img_20141207_195116.jpg vorher   wpid-20150228_232005.jpg Stand Samstag Abend

Natürlich wachsen die Ideen neuer Projekte schneller als sich die alten verstricken lassen, aber ich denke so nach und nach komme ich wieder in ruhigere Fahrwasser. Da der Adventskalenderschal ja endlich fertig ist habe ich schon ein angestricktes Projekt weniger und der Bonnies Wish wird jetzt zügig beendet. Die Anleitung zum Grassy Armadillo ist in der EU noch immer nicht zu erwerben und deshalb denke ich schon, da kann ich beruhigt den Rabenherzen Pullover noch fertig machen. Dann steht noch die Entscheidung an, die ersten beiden Knäuele von dem Tau zu ribbeln oder direkt wieder zu verstricken. Immerhin will ich die Jacke auf jeden Fall haben, nur halt in der passenden Größe. Da muss ich unbedingt noch einmal Rechnen. vermutlich werde ich dazu den bisher fertigen Teil noch wascchen und spannen und dann mit einem frischen Knäuel anfangen und doch ribbeln.
Dann mache ich mir mal Gedanken zu den Top und ob sich eine Anleitung finden lässt, oder ob ich wieder selbst tüftele. Allerdings werdeich erst wieder ein neues Projekt anschlagen, wenn auch der Bonnies Wish fertig ist. Zumal der Elementals auch ab April anfängt und dieses  Mal werde ich den KAL auch dann   und mich nicht wieder auf mehrere Projekte gleichzeitig einlassen 😉

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s