Cascadian, Teststrick

Die Maschenproben von letzter Woche waren pünktlich zum Wochenende fertig.

 

img_20160303_224140.jpg

Ich komme auf 20 M / 10 cm, wenn ich mit Nadelstärke 4,00mm stricke. Das Garn ist fest genug und kann es ganz gut ab, wenn ich etwas lockerer stricke. Also habe ich zunächst die angefangene Alpaka -Blätterborte beiseite gelegt und mit der Karisma und den grauen Perlen nochmal begonnen. Wenn man stur nach der Anleitung geht, ergibt sich eine wunderbare Borte, die sich durch die Verkürzten Reihen schön an den Halsausschnitt schmiegt. Nachdem ich die blaue Borte fertig hatte, war ich aber neugierig, wie sich wohl die graue Alpaka mit den roten Perlen machen würde. fairalpaka dk

Und so kam es, dass ich die Blätterborte für den blauen Cascadian strickte und dann beschloss, die graue Borte auch fertig zu stricken. Was dann darin mündete, dass ich da irgendeinen Zählfehler drin hatte und alles noch mal komplett neu strickte. Nun hatte ich am Samstag 2 Blätterborten und wusste immer noch nicht, welchen ich lieber stricken wollte.

Unbenannt.png

Außer natürlich, dass der blaue die geforderte Maschenprobe insoweit erfüllte, als dass ich zumindest 20 M auf 10 cm erreiche, allerdings „nur“ 28 Reihen, aber das ist das kleinere Problem. Die Fair Alpaka ist zwar recht schmeichelhaft zu stricken, aber 1. ist Alpaka nunmal irrewarm und 2. erreiche ich selbst mit 4.00mm Nadelstärke immernoch nicht die geforderten 20 M und beschloss deshalb diesen Cascadian eine Nummer größer zu stricken. Da die Alpakawolle auch viel „labberiger“ ist, gibt die im Zweifel noch nach.

Dazu habe ich von beiden Farben „nur“ 250g und muss diese in jedem Fall zusammen verstricken um das Projekt zu beenden.

Da ich aber doch sehen wollte, die die beiden verstrickt zusammen wirken hatte ich den verrückten Plan, die folgenden Schritte der Anleitung jeweils abwechselnd zu stricken und dann eben bei der Alpaka Version eine Größe mehr zu stricken.

So sieht es dann jetzt aus, bei beiden Modellen sind die Aufnahmen nach der Borte und die Verkürzten Reihen gestrickt. Als nächstes erfolgen 10 bzw 11 x Zunahmereihen. Da ich aber bestimmt nicht ewig beide Jacken parallel stricken kann, werde ich die blaue Jacke jetzt einfach als mein Muster – Testmodell erklären und vorziehen. Bisher kann ich jedoch schon einmal sagen, dass die Anleitung wieder sehr ausführlich geschrieben ist und bisher kein offensichtlicher Fehler darin ist. Manchmal jedoch muss man einfach der Designerin vertrauen und weniger selbst Denken, dann klappt es am Ende auch mit der Jacke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s