von Federn und Faultieren

Nun habe ich es auch geschafft die beiden Liv fertig zu nähen. Ich besitze nun also ein langärmeliges Federshirt und ein Sommershirt 😀

Tatsächlich gefällt mir die Liv sehr gut und ich würde mir gerne noch mehr Shirts nähen, in verschiedenen Farben, mit verschiedenen Ausschnitten. Die gehen ja relativ schnell ❤

die schwarzen Bündchen habe ich tatsächlich aus Bündchenstoff gemacht, das gefällt mir auch ein bisschen besser, als die Bündchen aus dem gleichen Jersey zu machen, allerdings ist das schwarz natürlcih recht auffällig. Bei anderen Mustern würde mir so ein breites Bündchen vielleicht manchmal eher nicht gefallen, aber zum glück kann ich das dann ja individualisieren.

Danach habe ich mich dann an mein Faultierkleid gemacht.  Ich hatte mir die „Ella“ von Pattydoo ausgesucht und wollte ebenfalls einen Rollkragen an dem Kleid haben. Da ich nun aber oft friere kam mir der dicke Sweatshirtstoff ganz gelegen. Und weil Kleider ohne Taschen einfach doof sind, sollten in dem Rockteil 3 Taschen eingearbeitet werden. 1 Tasche fürs Phone im Taillenbund und 2 Nahtverdeckte Taschen an den Seiten.

Nach dem Einnähen der Ärmel stellte ich leider fest, dass die viel zu eng sind. Also habe ich kurzentschlossen die Ärmel raus getrennt und aus dem grauen Jersey, der etwas dünner ist nochmal zu geschnitten und eingenäht.  Jetzt fehlen nur noch die Säume, aber so grundsätzlich ist mein Kleid jetzt fettisch. Und ich im Nähfieber. Ich würde so gern direkt weiter nähen, leider sind die nächsten Wochen total verplant. Und außerdem stehen jetzt erst mal Mäntel für die Hunde an.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s